Gratwanderung
Gratwanderung
Wanderpause über Oberstdorf
Wanderpause über Oberstdorf
Kühe auf der Alm
Kühe auf der Alm

Wandertipp im Juni: Hoch hinaus!

Diese Woche führt der Ferienwelt Wandertipp in luftige Höhen. Die Bergtour vom Gipfel des Fellhorns verläuft über dem Grenzkamm zwischen Bayern und Vorarlberg, über den Schlappoldkopf und den Söllerkopf zum Schönblick.

Nicht´s für Langschläfer...

Ganz nach dem Motto der frühe Vogel fängt den Wurm geht es in der sommerlichen Morgenfrische mit dem Bus zur Söllereck-Talstation. Von dort aus geht´s mit der Bergbahn hinauf zur Söllereck-Bergstation.

Oben angekommen heißt es nochmal tief durchatmen, bevor es steil bergauf geht!

Zunächst geht es über einen gut ausgebauten Weg zur Söller Alpe. Von hier aus geht es steil auf den Grat. Oben angekommen hat man einen beeindruckenden Blick auf die Allgäuer Alpen. Jetzt müsste man nur noch wissen, wie all die wunderschönen Berge heißen :-)

Entlang des Grats geht es über den Söller- und Schlappoldkopf weiter zur Gipfelstation Fellhornbahn. Von hier aus gelangt man über eine Treppe hinauf zum Gipfel des Fellhorns.

360° Allgäuer Alpenpanorama

Das ist der ideale Platz um Landjäger und Almdudler auszupacken, tief einzuatmen und das Auge über das einmalige Panorama schweifen zu lassen.

Nach der kleinen Rast geht es zunächst bergab zurück zur Gipfelstation und weiter Richtung Bergstation Kanzelwand. Im Sommer sind hier die Alpenrosen, Mondrauten, Berg-Flockenblumen, die wilden Männdle (Berg-Anemonen im Fruchtstand) und viele weitere seltene und geschützte Bergblumen zu finden.

Mit der Kanzelwandbahn führt die Tour schließlich in das benachbarte Kleinwalsertal. Von dort gelangt man ohne Probleme mit dem Bus wieder zum Ausgangspunkt - dem Busbahnhof in Oberstdorf.

Wanderroute:

Oberstdorf - Fellhornbahn - Fellhorngipfel - Schlappoldkopf - Söllerkopf - Söllereck - Sölleralpe - Schönblick - Oberstdorf

Streckenprofil:

Länge8 km
Dauerca. 3 bis 4 Stunden
Höhenmeterca. 700 m
Schwierigkeitsgradmittel
WegbeschaffenheitSchotter, Erde
EinkehrmöglichkeitenBerghaus am Söller, Berghaus Schönblick, Sölleralpe

Tipp:

Der Anderl-Heckmair-Gedächtnisweg verläuft als etwas leichtere Variante von der Mittelstation der Fellhornbahn über die Schlappold-Alpe (1. Station) auf den Söllerkopf und weiter zum Schönblick. Dieser Weg wurde zu Ehren des weltberühmten Alpinisten Anderl Heckmair (u.a. Erstbesteiger der Eiger Nordwand) gewidmet. Als kompetenter Experte im Bereich der alpinen Flora, führte Anderl Heckmair seine botanisch-geologischen Wanderungen bis ins hohe Alter von 90 Jahren auf dem Weg durch. Heute erfährt man hier auf insgesamt fünf Stationen wissenswertes über den Berg- und Skiführer. Anderl Heckmair lebte von 1939 bis zu seinem Tod im Jahr 2005 in Oberstdorf.

Kennen Sie schon unsere Pauschale Oberstdorf genießen ?

•8 genussvolle Tage/ 7 himmlische Nächte in Ihrer modernen, großzügigen und voll ausgestatteten Ferienwohnung mit 4-Sterne-Klassifizierung
•Zur Begrüßung eine Flasche gekühlter Sekt
•Für einen entspannten und genussvollen Urlaubsbeginn: 1x gefüllter Kühlschrank mit der Grundausstattung wie Butter, Marmeladen und Obst und frischen regionalen Produkten wie Bergkäse, Allgäuer Milch und Holzofenbrot für ein gemütliches erstes Verwöhn-Frühstück im Urlaubszuhause
•Ein Wellnesstag in der Oberstdorfer Therme mit 4-Stunden-Eintritt in die Bade- und Saunalandschaft und einer Massage (25 Minuten) zur Auswahl (Rücken- Relax- Salzöl-Seifenschaum- Aromaöl oder Fussreflexzonenmassage)
•1 x Abendessen in einem unserer Partnerrestaurants, das Sie selbst auswählen (zum Beispiel Hotel Luitpold, Hotel Mohren oder Löwen & Strauss)
•Täglich Gipfelglück mit den gratis Bergbahnkarten für alle Oberstdorfer Bergbahnen im Zeitraum Mai bis Anfang November (03. November Ende der Sommersaison)

Weitere Informationen finden Sie hier!

Einen schönen und sicheren Bergsommer wünscht Ihre Annette Mayer mit dem Ferienwelt Team!

Online Buchen